Farn im Wald mit Lichtkegel

Positive Gefühle am Körper verankern!

Geht sowas? Ja.
Was bedeutet das überhaupt?

Es gibt die Möglichkeit freudige Momente, Wohlgefühle natürlich auch Gefühle von Dankbarkeit und Stolz an einer Körperstelle zu verankern und aufzuladen. Woraus diese Übung entstanden ist weiß ich nicht. Ich weiß es funktioniert, das reicht mir und ich habe es selbst getestet und in meinen Alltag integriert.

Welche Momente?…Ich empfehle Momente aus der Natur, wo sich ein Wohlgefühl, ja Freude in uns breit macht. Weil wir vielleicht eine wunderbare Blüte, einen tollen Baum oder einen wunderschönen Sonnenaufgang betrachten.

Ich empfehle keine Momente in denen Menschen oder Haus-Tiere vorkommen. Tiere aus der Natur zu denen kein direkter Bezug besteht sind prima. Bsp. Wenn Sie dem Bussard zusehen wie er seine Kreise am Himmel zieht…

 

Auf Instagram oder Facebook veröffentliche ich immer wieder Fotos die ich in der Natur mache. Ich nenne sie #kleinenaturwelten. Es sind meine Freude Momente aus der Natur, vielleicht ist auch was für Sie dabei.

 

Es ist sogar relativ einfach, es bedarf zwar „vieler“ Wiederholungen bis unser Gehirn sich verändert und es integriert.

So und Wie nun?
Sie suchen sich ein Köperteil aus.
Welches können Sie nehmen? Am meisten wird das Handgelenk genommen. Testen Sie beide Handgelenke, indem Sie mit einer Hand das andere Handgelenk umgreifen, einmal rechts einmal links und da wo es sich gut anfühlst diese Seite nehmen Sie. Andere Körperstellen wären z.B. den kleinen Finger drücken oder die Ohrläppchen.

Wichtig ist zu entscheidest welches sie nun nehmen möchten, weil das ist die Stelle an der aufgeladen wird. Es ist von Vorteil wenn diese Stelle in den Momenten wenn wir diesen Freudeanker benutzen wollen einfach zu erreichen ist und jederzeit gedrückt werden kann.

Sodele,…
Sie erleben spontan z.B. bei einem Spaziergang oder so, einen dieser freudigen Momente, super dann können sie direkt aufladen. Indem Sie diesen Moment bewusst wahrnehmen, tief ein und ausatmen und sobald Sie ihn intensiv spüren, die ausgewählte Stelle einige Sekunden (3-5Sek.) drücken. Das ist Alles.

Die 2. Möglichkeit ist Sie erinnern sich an so einen Moment. Bei mir selbst erscheint es meistens als inneres Bild. Wenn Sie sich diesen Moment bewusst in die Erinnerung zurückholt haben und wenn diese intensiv da ist, dann drückst Sie ebenfalls für einige Sekunden die ausgewählte Stelle.

Es bedarf vieler Wiederholungen, einmal reicht nicht, immer mal wieder und mit verschiedenen Momenten.

Denn irgendwann ist dieser Fühl-Anker aufgeladen mit positiven Erlebnissen und wenn Sie mal leichten Stress oder Ärger verspüren und können sie dies anwenden. Wenn es gut aufgeladen und verankert ist funktioniert es wunderbar der Ärger/Aufregung oder der Stress verflogen.

Wiso?
Zwei gegenseitige Reaktionen wie Ärger und Freude können nicht gleichzeitig da sein, die stärkere setzt sich durch (als ganz einfache Erklärung, es geht auch ausführlicher). In der Fachsprache nennt es sich reziproke Hemmung.

Also gut aufladen und viel Freude damit wünscht

Myriam Schmegner

P.S. Wenn Sie Erfahrungen damit gemacht haben, freue ich mich über eine Nachricht.